Bilde
  • Der Nidarosdom

    Der Nidarosdom ist die nördlichst gelegene gotische Kathedrale der Welt. Sie ist auch Pilgerstätte, Krönungs- und Segnungskirche norwegischer Könige.

  • Der Erzbischöfliche Hof

    Der Nidarosdom und der Erzbischöfliche Hof haben einen besonderen Platz in der Geschichte Norwegens. Im Jahre 1153 wurde ein eigener Bischofssitz in Nidaros eingerichtet und in Folge dessen auch ein monumentales Gebäude für den Bischof südlich der Kathedrale angelegt.

  • Die Reichsregalien

    Die Königskrone und die übrigen norwegischen Kronjuwelen werden in einer Ausstellung im Untergeschoss des Westflügels des Erzbischöflichen Palastes aufbewahrt und ausgestellt.

  • Die Frauenkirche

    Die Frauenkirche ist ein von Vielfalt geprägtes Gotteshaus, das allen Menschen der Stadt offensteht und auf eine reichhaltige Geschichte zurückblickt.

Warum ist der Eintritt nicht frei?

Jedes Jahr erhält „Nidaros Domkirkes Restaureringsarbeider“ (NDR), die Dombauhütte des Nidarosdoms, einen bedeutenden Teil ihrer Mittel für Restaurierung und Vermittlungstätigkeit aus dem norwegischen Staatshaushalt. Dabei handelt es sich um ca. 60 % der jährlichen Kosten, die für Betrieb und Instandhaltung des nationalen Heiligtums anfallen. Die Einnahmen durch den Ticketverkauf tragen daher dazu bei, Betrieb und Sanierung der Kirche weiterführen zu können.

So wird Ihr Besuch ein Erfolg

Hier sind einige Tipps, die Ihnen dabei helfen, dass Ihr Besuch des Nidarosdoms und des Erzbischöflichen Palastes „Erkebispegården“ zu einem Erfolg wird.

Hier finden Sie 10 Tipps, damit Ihr Besuch ein Erfolg wird.

Haben Sie Fragen zu Besuch oder Führung?

Wenn Sie zu Besuch oder Führung Fragen haben, dann rufen Sie uns an unter der Rufnummer

+47 73 89 08 00.